Kunsthaus

Wachgeküsst! Nach einem Vierteljahrhundert Dornröschenschlaf öffnet in der ehemalige Stadtbiliothek das

Kunsthaus

Kein Märchen: Ateliers und Arbeitsräume in verschiedenen Größen (15-40 qm) suchen Mieter*innen!

 

Als Anlaufpunkt für Kunstschaffende und Kreative entsteht ein innerstädtisches Zentrum, das als Stätte der Begegnung Zeitzer, Neuankömmlinge und Touristen zusammenbringt und den kulturellen und kreativen Austausch fördert.

Die frühere Phonothek dient, fernab von konventionellen Ausstellungsräumen, als Offspace. Zu regelmäßigen Veranstaltungen wie der Sommerakademie von OPEN SPACE ZEITZ, Ausstellungen, Vorträgen, Werkstattgesprächen oder Konzerten nutzen wir den ehemaligen Lesesaal im Erdgeschoß. Ein begrünter Innenhof ist vorhanden. Ateliers befinden sich im 1.OG. Die Räume verfügen über große Fenster, teilweise Stuckdecken, originale Zimmer- und Wohnungseingangstüren und Laminatboden, unter dem die alte Dielung vorhanden ist.

Das Kunsthaus ist ein Pilotprojekt in der ansonsten beinahe verwaisten Rahnestraße („Straße der Ruinen“) und möchte zur Entstehung weiterer Kunstprojekte in Zeitz ermutigen.

 

Anbindung:
Das Kunsthaus befindet sich an der Ecke Rahnestraße / Baderstraße in der Zeitzer Innenstadt. Nur einen Steinwurf entfernt vom Bahnhof (10min Fußweg). Die Regionalbahn verkehrt stündlich zwischen Zeitz und Leipzig (Fahrtzeit zum Bahnhof Plagwitz: 28min). Fernbusse 2x täglich direkt von und nach Berlin (Fahrtzeit 3h25). Die Autobahnen A4 und A9 sind jeweils 15min entfernt. Kloster Posa liegt östlich in 1,5 km Entfernung Luftlinie.

 

Kontakt:
Tel.: 015237156450

post@openspacezeitz.de